Zahlen (er)zählen

Zahlen sind für mich keine trockene Angelegenheit- im Gegenteil. Hinter den Zahlen steht immer eine Geschichte. Mein Ziel ist, diese Geschichte in Bildern und erklärenden Texten so wiederzugeben, dass die Zahlen erzählen und somit für Sie zählen!

Bell Statistik - Infographik

Das Schöne an meiner Arbeit ist, dass die Geschichten immer aus den verschiedensten Bereichen kommen. Meine Arbeit bleibt dadurch immer interessant und abwechslungsreich!

Neben Mitarbeiterbefragungen und Kundenzufriedenheitsstudien für größere Unternehmen habe ich in den letzten Jahren unzählige Privatpersonen bei ihren benötigten empirischen Studien für Masterthesen, Fachbereichsarbeiten, Diplomarbeiten, Dissertationen, etc. betreut. Diese Arbeiten kamen und kommen aus allen erdenklichen Bereichen wie etwa aus der Osteopathie, der Medizin, der Psychologie, der Erziehungswissenschaft, der Pflege, der Ernährungswissenschaft und der Soziologie. In der einen Woche beschäftige ich mich mit den Nährwerten vom Kantine Essen, in der nächsten Woche untersuche ich Zusammenhänge zwischen Vitamin D und Osteoporose. Zwischendurch beantworte ich am Telefon die Frage einer Kundin, ob in ihrem Datensatz die Frauen oder doch die Männer auf eine Tätowierung schmerzempfindlicher reagieren. Wer sonst hat eine solche Abwechslung in seinem Job? !

Statistik- oh Gott?

Wenn Ihr Verhältnis zu den Zahlen und den statistischen Verfahren milde ausgedrückt nicht so gut ist, Sie aber dennoch eine empirische Studie für Ihren Abschluss oder für Ihr Unternehmen benötigen, dann sind Sie bei mir genau richtig!

Ich kann Ihnen die Angst vor der gefürchteten Statistik nehmen. Denn ich habe tatsächlich Spaß am Zahlenspiel und das merken Sie neben meiner qualifizierten Arbeit auch an einem fairen Preis, den wir vorab in einer Pauschale ausmachen. Damit Sie nur das zahlen, was Sie wirklich brauchen!

Die Pauschale kann einen, mehrere oder alle Punkte des Ablaufes einer statistischen Studie beinhalten:

Bevor überhaupt mit der Studie begonnen wird, braucht es ein klares Konzept. Mit meiner Hilfe erfahren Sie, was mit Ihrem geplanten Budget überhaupt möglich ist, sinnvoll ist und dabei für Ihre Studie am effizientesten ist. An dieser Stelle gehen wir unter anderem auch der wichtigen Frage nach, wie groß der Stichprobenumfang sein muss und welche Art der Befragung für Sie in Frage kommt.
In diesem Schritt erstellen wir die Forschungsfragen und die bekannten statistischen Hypothesen, um kausale Zusammenhänge zu untersuchen. Die Formulierung und Eingrenzung ist sehr wichtig und notwendig, um genau das Gewünschte herauszufinden. Dadurch wird sowohl der Fragebogen als auch die Auswertung auf das Notwendige begrenzt, was wiederum zu Kosten- und Zeitersparnissen führt. Bei der Übersetzung von Deutsch – Statistik bin ich gerne behilflich.

Die Erstellung des Fragebogens ist sogar für mich als gelernte Statistikerin immer wieder eine schöne, spannende Herausforderung. Viele denken, es sei mit ein paar zusammenfassten Fragen getan und sind immer wieder verblüfft, wenn sie meine Meinung dazu hören. Die Fragen müssen vor allem klar und eindeutig formuliert sein, in einer harmonischen Abfolge sollen kurz und prägnant alle relevanten Meinungen zu den Forschungsfragen erhoben werden.

Bei jeder Frage stellt sich die Frage, ob Einfach– oder Mehrfachantwort, offene oder geschlossene Frage, Itemskala oder benannte Skala und und und. Es gibt eine enorme Auswahl an Möglichkeiten und ich weiß durch meine jahrelange Erfahrung genau, welche Fragen wie gestellt am besten zur Beantwortungen Ihrer Fragen führen. Sogar wenn ich „nur“ die Auswertung übernehme und der Fragebogen noch im Entstehen ist, werfe ich gerne unentgeltlich einen kurzen Blick darauf. Weil es schon des öfteren passiert ist, dass im Nachhinein meine KundInnen enttäuscht über das Ergebnis sind, weil sie falsche Fragen oder die richtigen Fragen falsch gestellt haben und diese dadurch nicht auswertbar sind. Denken Sie zum Beispiel mal über die einfache Frage über das Wetter nach: „Wie finden Sie das Wetter heute?“ Bestimmt werden Sie von 10 Befragten 10 Meinungen hören, obwohl die Fakten wie Temperatur, Anzahl der Sonnenstunden etc. exakt messbar sind. Jeder Mensch empfindet anders und die Meinung von den Menschen auf eine Skala zu bringen, ist schwieriger als gedacht. Da bedarf es einer gewissen Professionalität.

Wenn Sie Ihre Befragung online machen, erstelle ich Ihnen gerne mit Hilfe eines Programmes eine Online Umfrage, die auf meinem Server abrufbar ist. Dadurch sind die Daten der Umfrage nicht irgendwo im Netz, sondern in guten, vertrauensvollen Händen. Die Vorteile der Online Befragung liegen darin, dass die Fragebögen nicht ausgedruckt werden müssen, dass keine lästige Befragung durchgeführt werden muss und dass die Daten sofort erfasst und gespeichert werden, was natürlich Zeit und Kosten spart. Diese Ersparnis geht leider auf Kosten der Antwortbereitschaft, dem Rücklauf und einem nicht zu unterschätzenden Stichprobenfehler- daher muss gut überlegt werden, ob diese günstige Form der Befragung ein für Sie günstiges Ergebnis bringen kann.
Sollten Sie Ihre Befragung auf eine herkömmliche Art und Weise machen, kann ich Ihnen für die Dateneingabe die Excel Maske erstellen. Wenn Sie die zeitintensive Dateneingabe lieber delegieren möchten, kann ich Ihnen für die Erfassung der Daten eine preisfaire Lösung anbieten. Ganz wie Sie möchten und was Ihr Budget erlaubt.
Gerne führe ich auch mit einem renommierten Callcenter in Salzburg Telefoninterviews durch. Dieses Callcenter ist nicht das Günstigste, aber qualitativ das Beste. In einem persönlichen Gespräch können wir diese Art von Befragung näher besprechen.

Sind alle Vorarbeiten gut abgeschlossen und die Daten in einem geeigneten Format (Excel File) übermittelt, beginnt der Teil, bei dem Sie sich zurücklehnen dürfen und mir mit gutem Gewissen die Arbeit überlassen dürfen! Ich habe an der Johannes Keppler Universität alle gängigen statistischen Verfahren noch mit der Hand gerechnet und damit verstanden. In den letzten zehn Jahren habe ich viel Erfahrung sammeln können und ja, wirklich ?, ich habe Freude daran, Daten aus verschiedensten Bereichen zu analysieren. Mit Hilfe von den vielen statistischen Verfahren wird es möglich, fast alle (Forschungs-) Fragen zu beantworten, sie zu beweisen oder zu widerlegen.

Das SPSS macht es zwar heutzutage vielen Personen leichter, in die Statistik hinein zu schnuppern, doch nur mit der richtigen Ausbildung weiß man, welche Verfahren für welche Daten geeignet sind, welche Prozeduren zu welchen Ergebnissen führen. Durch mein Gefühl für die Zahlen weiß ich, wo es sich auszahlt, in die Tiefe zu forschen, um keine Zusammenhänge zu übersehen. Manche KundInnen sind enttäuscht, weil die Forschungsfragen nicht bestätigt werden können, weil der erwartete und erhoffte Zusammenhang- wie man in der Statistik so schön sagt- nicht signifikant ist. Sollte es einen Zusammenhang geben, können Sie sich bei mir zu 100% sicher sein, dass ich diesen finde. Und wenn es diesen nicht gibt, ist das auch eine wertvolle Aussage.

Die Auswertung selbst führe ich zwar alleine durch, ich lasse Sie aber mit den Ergebnissen nicht alleine. Im Gegenteil, schon meine grafische Aufbereitung der Ergebnisse soll so aussagekräftig sein, dass auch Nichtstatistiker alles verstehen, verwenden und vor allem selbst wiedergeben können.

Bei den Grafiken achte ich auf ein klares, formschönes und vor allem wahrheitsgetreues Layout, das auf den ersten Blick alle nötigen Informationen gibt. Ich persönlich halte nichts von dreidimensionalen, vollgepackten Diagrammen, bei denen selbst ich mir mit der Interpretation schwer tue. Um eine sofort verständliche Aussage zu erkennen, ist oft weniger mehr ;)

Nach der Aufbereitung der Daten und der statistischen Auswertung, sende ich alle Ergebnisse mit ergänzenden Informationen zu, damit sich die KundInnen einen ersten Eindruck machen zu können.

Danach hilft immer ein abschließendes, persönliches Gespräch, um die verschiedenen angewandten Verfahren und Ergebnisse so zu erklären, dass eine eigene Interpretation möglich ist. Und da mir das Verständnis meiner KundInnen das Wichtigste ist, sind bei mir die Telefonate daher immer in der Pauschale enthalten ;)

Statistische Auswertungen mit DiagrammenAuswerten von Statistiken

Sie wollen Ihre Arbeit selbst planen und durchführen, wissen aber noch nicht genau, wie und ob Sie das schaffen? Ich biete Seminare zu den jeweils oben vorgestellten Themen an und kann Sie damit vom Anfang bis zum Ende professionell begleiten und Ihnen da helfen, wo Sie es gerade brauchen. In kleinen Gruppen, in denen jeder sein Thema zum Thema machen kann und alle davon profitieren. Bei einer persönlichen Anmeldung erfahren Sie die Kosten, den Ort und den nächsten freien Termin!

Voraussichtlicher nächster Termin: Fragebogenerstellung, Mittwoch 18.1.2016 (19 Uhr)

Verena Bell Statistik Portrait Foto

Ich wurde am 11. Juni 1976 in Salzburg geboren und absolvierte auch hier meine Schulausbildung. Nach der Matura im Juni 1994 begann ich an der Johannes Kepler Universität Linz das Studium der Sozial- und Wirtschaftsstatistik, das ich im Mai 2000 mit Auszeichnung abschloss.

Schon während meiner Schul- und Studienzeit gewann ich im Rahmen von geringfügigen Beschäftigungen und/oder Ferialtätigkeiten Einblick in die Firmenstrukturen vom UKH Salzburg, dem Pressegroßvertrieb Austria, der Stieglbrauerei sowie dem Statistik Institut Jaksch und Partner.

Um meine Berufstätigkeit mit meiner dreifachen Mutterschaft verbinden zu können, habe ich mich im Jahr 2006 selbständig gemacht. Neben Aufträgen für große namhafte Unternehmen wie MHK oder Miele, habe ich unzählige Privatpersonen verschiedenster Fachbereiche bei ihren Diplomarbeiten, Dissertationen, Masterthesen oder anderen benötigten empirischen Studien betreut. Durch meine Beratung, den professionellen statistischen Auswertungen, den grafischen Aufbereitungen und den vielen notwendigen Erklärungen haben bisher alle Personen ihre Arbeiten sehr positiv abschließen können.

Mag. Verena Bell
Pegiusgasse 22a
5020 Salzburg
Telefon
Tel : 0680 1235039
(Mo-Fr: 8-17 Uhr)
Email
office@bell-statistik.at